Kontakt

Christian Hörtlackner
Tischlerei Meisterwerkstätte

Gaisbergstr. 6
D-83317 Teisendorf/Hörafing

+49 8666 928330
+43 664 2120350
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fenster können vielfältig und teilweise einzigartig ausgeführt sein.

Hier sollten Sie genau diese Tipps finden, welche Ihnen helfen können mit alten Holzfenstern problemlos umzugehen.
Wenn Sie hier nicht fündig werden, senden Sie uns gerne eine unverbindliche Nachricht unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!
 
  • Breite und schwere Fensterflügel
    laufen beim Schließen auf Auflaufböcke des Fensterbeschlages um eine Entlastung der seitlichen Bänder im geschlossenen Zustand zu gewährleisten. Beim Öffnen und Schließen erzeugt dies einen kleinen Widerstand.
    Einfach einen kleinen Tropfen Öl oder etwas Fett auf diese Reibefläche geben!
     
  • Beim Schließen großer Fensterflügel
    sollte besonders darauf geachtet werden, daß der Flügel rundum am Stock anliegt, bevor der Fensterbeschlag betätigt wird.
     
  • Überwiegend bei Verbundfenstern
    welche mit einem 2-Hand Beschläge ausgestattet sind, muß der Dreh-Kipp-Hebel nach dem Kippen in Dreh-Öffnungsstellung gebracht werden. Andernfalls ist der Flügel im oberen seitlichen Bereich nicht verriegelt und ist undicht.
     
  • Ein gesundes Raumklima
    von 40 - 60% rel. Luftfeuchtigkeit kann in der kalten Jahreszeit durch kurzes und kräftiges Lüften erreicht werden (Stoßlüftung). Beim Spaltlüften hingegen findet stetig ein Luftaustausch zwischen warmer und kalter Luft statt . - Kalte Luft nimmt durch Erwärmen mehr Feuchtigkeit auf; dadurch sinkt die relative Luftfeuchtigkeit. Ein Absenken der Raumtemperatur erhöht dabei die relative Luftfeuchtigkeit.